23.03.2024

Eventuell sehe ich eine gewisse Gefahr, dass es hier in den nächsten 16 Monaten etwas monothematisch wird. Es wurde nämlich eine Grundsatzentscheidung getroffen. Und da müssen Sie jetzt kurz ganz tief einatmen: Herr H. wird nächstes Jahr ein Flugzeug benutzen. Zum letzten Mal in seinem Leben, es sei denn, es ist sehr, sehr wichtig. Aber einmal fliegt er noch. Denn …

Weiterlesen …

21.03.2024

Sehr komischer Tag heute. Eventuell ein schlechter, eventuell auch nicht, es ist alles sehr diffus, man kann es kaum unterscheiden. Gestern tat ich etwas, was spätestens seit Pandemie gar nicht mehr oft in meinem Leben vorkommt: Ich ging in ein Geschäft und kaufte etwas, was nicht in den Kühlschrank muss. Ich bin eigentlich komplett entwöhnt, und selbst, obwohl ich mitten …

Weiterlesen …

16.03.2024

Hurrahurrahurra, ich bin zuhause, wie schön ist das denn? Es ist immer wieder faszinierend, wie viel Endorphine ich ausschütten kann, wenn ich etwas, auf das ich lange hingehadert hatte, hinter mich gebracht habe. Viele Leute sagen, dass Frauen die meisten Endorphine ausschütten, wenn sie ihr neugeborenes Baby im Arm halten. Ich erinnere mich ganz gut an diese Situation, und ja, …

Weiterlesen …

15.03.2024

Hannover stößt mich ab, ich denke, wir können das als gesetzt ansehen. Hier musste ich heute hinfahren, um morgen hier zu arbeiten, worauf ich – ich formuliere milde – mittelviel Lust habe, ja, das ist milder, als man mir zutrauen würde, aber gut, ich dachte ja, ich könnte das ganze Erlebnis für mich weniger schlecht gestalten, wenn ich einfach darauf …

Weiterlesen …

14.03.2024

Ich erwähnte ja neulich mal, dass ich mich eventuell noch zu schlechter IT einlassen möchte, dann war der Groll von irgendwelchen anderen Dingen überlagert, und dann, ja, dann hat IT meine Kollegin und mich gestern final kaputtgespielt. Eventuell kann ich mir den gesamten Post schenken, für die allgemeine Hetze und Stimmungsmache reicht es sicherlich (zumindest bei Betroffenen, und das sind …

Weiterlesen …

10.03.2024

Ich befinde mich in einem Zustand allergrößter Aufruhr. Das Kind ist krank, was an sich ja schon doof ist, aber gut, soweit unproblematisch. Aber – und das ist kein Zeichen ausgeprägten Egozentrismusses, oder wie auch immer der Genitiv heißt – ich kann wirklich überhaupt gar nicht krank sein, ich muss Freitag topfit eine Kurzdienstreise antreten, und dazu gibt es keine …

Weiterlesen …

08.03.2024

Ich habe heute mit einer Hand getippt und mit der anderen Hand Suppe zum Mund geführt, um sicher zu stellen, dass ich mich am Wochenende nicht mit Dingen beschäftigen muss, auf die ich keine Lust habe, zum Beispiel Arbeit. Nicht, dass ich grundsätzlich keine Lust auf Arbeit habe, ich bin scheinbar sehr gut darin, in Notwendigkeiten einen Silberstreif zu sehen, …

Weiterlesen …

07.03.2024

Kein Verständnis, keine Toleranz, keine Akzeptanz. Ich zitiere hier Ricarda Lang, meine aber mich, und zwar nicht in Bezug auf Bauern, die Unfälle auf Straßen provozieren oder in Kauf nehmen, das Ergebnis ist ja das selbe, wobei naja, da schließe ich mich an, aber nein, ich nehme Bezug auf schon wieder Streik. Ja. Das Streikrecht ist ein hohes demokratisches Gut. …

Weiterlesen …

06.03.2024

Ich hätte den größten Teil des heutigen Tages gedacht, dass ich heute mal wieder bloggen würde, und ich nahm an, dass das einer dieser Blogeinträge würde, wo ich einen neutralen Satz schreibe, zum Beispiel, dass im Garten jetzt die ersten Frühblüher blühen, und statt dann über Frühblüher weiterzuschreiben, rollt völlig ungebremst der gesamte Groll, den ich in mir trage, aus …

Weiterlesen …

26.02.2024

Ich habe alles erreicht. Nein, das stimmt natürlich nicht, die Rentenlücke ist noch nicht vollständig geschlossen, aber ich habe ja auch noch 20 Jahre und bin mir der Situation bewusst und arbeite hart daran. Aber ansonsten kann ich heute abend beruhigt ins Bett gehen. Und das kam so. Ich fuhr heute nachmittag mit dem Teenager in den Aquaristen-Nerdladen. Er brauchte …

Weiterlesen …

Consent Management Platform von Real Cookie Banner